Weekly News

Vier Messen für die Landwirtschaft

Evergreen – Grünen Woche

Die Internationale Grüne Woche Berlin gilt als weltweit bedeutendste Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Vom 19. bis 28. Januar 2018 lädt Berlins traditionsreichste und besucherstärkste Messe zum 83. Mal die Fachwelt und das Publikum auf das Berliner Messegelände ein. Partnerland Bulgarien, weltweit größter Produzent von Rosenöl, wird neben besonders schönen Rosenblüten die gesamte Bandbreite heimischer Spezialitäten präsentieren. 

Die Messe Berlin erwartet mehr als 1600 Aussteller aus rund 65 Ländern sowie über 400 000 Fach- und Privatbesucher. Im Mittelpunkt des Konferenzprogramms steht das Global Forum for Food and Agriculture 2018 (18.–20.1.) mit rund 70 Landwirtschaftsministern sowie Spitzenvertretern der Land- und Ernährungswirtschaft.

Spezialitäten aus allen Kontinenten sowie regionale Nahrungs- und Genussmittel füllen rund zwei Drittel der Ausstellungsfläche der Grünen Woche 2018, denn Regionalität ist vielen Verbrauchern sehr wichtig – ebenso wie ökologische Landwirtschaft. Der ErlebnisBauernhof ist genauso sehenswert wie das Fisch-Informationszentrum.

Insektenburger, Cold-Brew-Kaffee aus der Dose oder Acai-Limonade – Superfood, alternative Proteinquellen und innovative Rezepturen sind die Trends, die einen Vorgeschmack auf die Ernährung von morgen geben. Bayerische Tapas mit Weißwurst-Pralinen, Crazy Pommes am Stiel oder gefüllte Bubble-Waffel-Kreationen: Erlebnishungrigen Messebesuchern ist vor allem die Halle 12 mit angesagtem Street Food und raffinierten kleinen Snacks zu empfehlen. 

Weitere Informationen unter www.gruenewoche.de



Foto: Astrid Wiebe

Perspektiven und Impulse für die tägliche Arbeit im Stall

Die RegioAgrar Bayern öffnet vom 6. bis 8. Februar 2018 ihre Tore und wird damit bereits zum achten Mal zum Branchentreff der Agrarwirtschaft auf dem Messegelände in Augsburg. Die European Green Exhibitions GmbH (E.G.E.) verzeichnet als Messeveranstalter einen erfreulichen Anmeldestand nationaler und internationaler Aussteller, die einen umfangreichen Überblick über aktuelle Trends, Techniken und Dienstleistungen der modernen Landwirtschaft bieten. „Die RegioAgrar Bayern hat sich mit ihrem einzigartigen Mix als anerkannte Fachmesse etabliert. Das beweisen die seit Jahren stetig steigenden Aussteller- und Besucherzahlen“, so Hans-Dieter Lucas, Geschäftsführer der E.G.E. GmbH.

Besonders zahlreich werden wieder Aussteller für Stallbau und Stalltechnik sowie Anbieter digitaler Lösungen für landwirtschaftliche Betriebe vertreten sein. Zur Eröffnung präsentieren sich erstmalig auch einige Markenbotschafterinnen der bayerischen Landwirtschaft, darunter die Milchkönigin, Zuckerrübenkönigin und Rapskönigin. Ein wichtiges Come-together wird der „Landfrauendialog“ des Bayerischen Bauernverbandes am zweiten Messetag, bei dem erstmals auch die zehn Kreisbäuerinnen Schwabens über ihre regionale Verbandsarbeit Auskunft geben.

Bei dem dreitägigen Rahmenprogramm dreht sich alles um brisante Fragen der Agrarwirtschaft. Unter dem Motto: „Recht, Steuer, Generationennachfolge“ sprechen am Messedonnerstag anerkannte Fachleute in zahlreichen Vorträgen über rechtliche, betriebswirtschaftliche und steuerliche Themen und beantworten Fragen.

Weitere Informationen unter www.regioagrar-bayern.de



Foto: Mareycke Frehner/Tier&Technik

Tier & Technik  in St. Gallen

480 Aussteller präsentieren auf der Tier & Technik in St. Gallen vom 22. bis 25. Februar 2018 einen breiten Querschnitt modernster landwirtschaftlicher Maschinen, Geräte und Produktionsmethoden. Auf der größten landwirtschaftlichen Fachmesse der Schweiz präsentieren Experten für Nutztierhaltung, landwirtschaftliche Produktionen, Spezialkulturen und Landtechnik ihre Produkte und Angebote und bestätigen erneut das hohe Niveau der Nutztierzucht. Interessierte Besucher können sich hier nicht nur über Hof- und Stalleinrichtungen und Landmaschinen informieren, auch Betriebs- und Verbrauchsstoffe, Produktionsmittel, Spezialkulturen und Dienstleistungen werden vorgestellt. Zudem berichten Fachleute im Forum Neues aus der Nutztierpraxis, zur Milchproduktion, zur Bauplanung und zu weiteren wichtigen Landwirtschaftsthemen.

Publikumsmagnete sind jeweils die Schauwettbewerbe und Tierausstellungen. Die Elite-Auktion und der Schauwettbewerb der Interessengemeinschaft der Brown-Swiss-Züchter IGBS sowie die Ausstellungen von Holstein, Fleckvieh, Jersey und Original Braunvieh der nationalen Verbände lassen Züchterherzen höherschlagen.

Des Weiteren zieht vor allem die Sonderschau „Drohnen und Roboter in der Landwirtschaft“ die Besucher in ihren Bann. Denn die Digitalisierung macht auch vor landwirtschaftlicher Arbeit nicht halt: Mit Hyperspektralkameras bestückte Drohnen können beispielsweise Blätter durchleuchten und damit den Gesundheitszustand der Pflanzen feststellen, am Boden arbeitende Roboter werden zur mechanischen Unkrautbekämpfung und als Hackroboter eingesetzt.

Weitere Informationen unter www.tierundtechnik.ch



Foto: Swen Pförtner

EuroTier 2018 – Event für Tierhaltungs-Profis

Vom 13. bis 16. November 2018 findet die weltweit führende Fachmesse für Tierhaltung und Livestock-Management, die EuroTier, auf dem Messegelände in Hannover statt. Wirtschaftlichkeit, Tiergesundheit sowie Transparenz und Qualität in den Prozessen sind Schlüssel für langfristig erfolgreiche Perspektiven in der Nutztierhaltung. Eine zunehmend digital vernetzte Welt bietet neue Möglichkeiten, um Produktivität und Tiergerechtheit sowie Informations-Management und den nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen erfolgreich zu verbinden. Dazu brauchen Landwirte gut nutzbares Know-how und effizient vernetzte Technologien. Unter dem Leitthema „Digital Animal Farming“ präsentiert die EuroTier 2018 zukunftsweisende Entwicklungen bei Verfahren und Technologien. Sie ist die internationale Plattform, um sich mit Unternehmen und Experten erfolgreich zu vernetzen.

Mit 2.638 Ausstellern aus 58 Ländern und 163.000 Besuchern, darunter 40.000 aus dem Ausland, konnte die EuroTier 2016 neue Maßstäbe setzen. Mit diesem Ergebnis hat die EuroTier ihre große Anziehungskraft auf die Tierhalter und Fachleute aus aller Welt eindrucksvoll demonstriert und ihre führende Stellung als Weltleitmesse für die moderne Nutztierhaltung unterstrichen.

Ein attraktives Fachprogramm mit Informationen, Diskussionsforen und internationalen Fachtagungen zu aktuellen Fragen der professionellen Tierhaltung wird das Technik-Angebot der Aussteller ergänzen. Darüber hinaus wird der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) seinen Jahreskongress mit über 2.000 Tierärzten sowie die dazu gehörende Fachmesse „Veterinärmedizin“ durchführen.

Weitere Informationen unter www.eurotier.com

Teile diesen Artikel

Journalist

Katja Deutsch

Weitere Artikel