Weekly News

Startups: Partner ohne analogen Ballast

Interview mit Guido Baranowski, Vorsitzender der Geschäftsleitung TechnologieZentrumDortmund

Welche Startups unterstützt das Technologiezentrum Dortmund vorranging?
Gerade in kapital- und forschungsintensiven Branchen wie der Bio- oder Produktionstechnologie oder der Logistik bietet das TZDO viele Möglichkeiten – wie das Bereitstellen von „Laboren“ oder Büroflächen oder Hilfe bei der Antragstellung von Förderungen. Unternehmen auf dem Wissens- und Technologiecampus binden wir zudem in essentielle Branchencluster ein oder helfen bei der Anbahnung von Kooperationen mit benachbarten Hochschulen und Instituten.

Wie wichtig sind Startups für den digitalen Wandel?
Viel agiler passen sie sich dem digitalen Wandel an. Die meisten sind digital Natives und reisen ohne analogen Ballast. Sie nehmen leicht die Einstiegshürden für große und mittelständische Unternehmen, mit denen sie kooperieren.

Ist eine Verbindung mit größeren Unternehmen sinnvoll?
Startups sehen, frei von lange gewachsenen Strukturen, bei kleinen, mittleren und großen Unternehmen die Potentiale, die der digitale Wandel in ganz verschiedenen Bereichen bringt. Größere Unternehmen, die diese Chance nutzen, sind hier klar im Vorteil.

Teile diesen Artikel

Journalist

Armin Fuhrer

Weitere Artikel