Weekly News

„security essen“ – für zivile Sicherheit

Von neuen Lösungen der Smart Home Security über intelligente Drohnensysteme bis hin zu Veranstaltungssicherheit, Cyber Security und Wirtschaftsschutz. Als Weltleitmesse für zivile Sicherheit stellt sich die „security essen“ inhaltlich wie räumlich neu auf. Vom 25. bis 28. September 2018 gibt sie Antworten auf aktuelle Herausforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft „Die Vernetzung von sicherheitstechnischen Systemen und deren Absicherung wird ein topaktuelles Thema auf der „security essen“. 

Erstmals wird im März 2018 auch die gerade fertig gestellte Halle 10 am Eingang West belegt. In ihr und der gegenüberliegenden Halle 9 präsentieren sich die Hersteller von Flurförderzeugen sowie Anbieter von Batterie- und Energiemanagement und Stapleranbaugeräten. Besucher finden hier auf 25.000 Quadratmetern – quasi auf Augenhöhe – die gesamte Staplerkompetenz im unmittelbaren Vergleich.

Die Ausstellungsbereiche Fördertechnik, Lager- und Betriebseinrichtungen sowie die Systemanbieter belegen die Hallen 1, 3, 5 und ein Großteil der Halle 7. In Halle 7 ist neben FTS und Handling, erstmalig auch das brandheiße Thema „Feuerschutz im Lager“ zuhause. Auf der Südachse des Geländes präsentieren sich Anbieter von Verpackungslösungen, Kennzeichnung und Identifikation sowie Software für Lagerverwaltung und Transport, Simulation, Kommissionier-Systeme und Flottenmanagement. Mit dem Bereich „Intelligente Behälter- und Lagerlösungen“ bekommt die Halle 6 in 2018 erstmalig ein spannendes neues Thema.

Extrem rasant und äußerst dynamisch, mit diesen Worten beschreibt wohl jeder die derzeitigen Entwicklungen in der Digitalisierung von Produktions- und Handelsprozessen. Unternehmen, die dabei ganz vorne mitspielen wollen, können sich ebenfalls in Halle 6 im Rahmen der TradeWorld über neue Trends im E-Commerce und Omnichannel informieren. Rund um eine eigene Vortragsfläche werden innovative Konzepte zur Gestaltung und Steuerung in den Bereichen Beschaffung, Onlineshop und Vermarktung, Software, Retourenmanagement Fulfillment und Aftersales gezeigt.

Großer Besuchermagnet ist jedes Jahr das Rahmenprogramm auf Kongressniveau mit zahlreichen Vortragsreihen und Live-Events. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen, wie Industrie 4.0-Techniken und -Konzepte die Logistik verändern und die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine gestaltet wird. Dieser Herausforderung wird aus verschiedenen Perspektiven nachgegangen wie beispielsweise: AutoID-Technologien für Logistik 4.0, Verpackungslogistik 4.0 oder Stoffströme im Zeitalter von Industrie 4.0. Aber auch Konzepte für attraktive, zukunftsfähige Beschäftigung in der Logistik und zur Motivationssteigerung von Fach- und Führungskräften im Lager sind ein großes Thema. Die Foren bieten die Möglichkeit, mit den Experten in Dialog zu treten und Erfahrungen aus der Praxis direkt auszutauschen.

Teile diesen Artikel

Journalist

Jörg Wernien

Weitere Artikel