Weekly News

Nicolai von Engelhardt, Co-Investor AG UNTERNEHMERTUM

Drei Fragen an Nicolai von Engelhardt über Investition

Welche Faktoren sind ausschlaggebend für eine Beteiligung an ihrem Unternehmen?

Zunächst muss für den Unternehmer der grundsätzliche Bedarf für ein Beteiligungsverhältnis und damit Wachstumskapital bestehen. Die Entscheidung über die Art der Beteiligung hängt dann mit Faktoren jenseits der reinen Finanzierungslage zusammen. Dazu reift beim Unternehmer häufig die Erkenntnis, dass gemeinsam mit unternehmerisch denkenden Partnern erarbeitete Entscheidungen das Unternehmen besser voranbringen können.

Wo liegt der Unterschied in der Partnerschaft von Unternehmen mit großen institutionellen Investoren oder personenbezogenen Beteiligungsnetzwerken?

Wir beobachten, dass Investoren, die mit ihrem eigenen Geld investiert sind, sich mehr mit den Unternehmen identifizieren, an denen sie beteiligt sind. Dies resultiert in verantwortungsvollerem und direkterem Handeln. Dazu kann der Investor mit seiner unternehmerischen Expertise als kompetenter Ansprechpartner fungieren.

Wie sehen Sie die Entwicklung des Interesses von privaten Investoren am deutschen Mittelstand?

Der weltweit erstklassige Ruf des Mittelstandes im deutschsprachigen Raum sorgt für ein hohes und weiter steigendes Interesse an diesen Unternehmen. Der Zugang durch Direktbeteiligungen ist für Anleger daher hochattraktiv und hat sich zu einem stetig wichtiger werdenden Baustein der Vermögensaufteilung entwickelt.

Teile diesen Artikel

Journalist

Nicole Bitkin

Weitere Artikel