Weekly News

Christian Puls, Geschäftsführer der Väderstad GmbH Deutschland LEBENSMITTEL UND AGRAR

3 Fragen an Christian Puls

Verschiedene Landmaschinen für verschiedene Böden: Wann macht der Einsatz eines Pflugs Sinn?
Pflüge eignen sich vor allem für leichte Böden: Die geschaffene Oberfläche muss für ein geeignetes Saatbett nur noch eingeebnet und rückverfestigt werden. Das Lockern des Hauptwurzelraums hilft, Unkraut und Schädlinge zu beseitigen und Pflanzenerkrankungen vorzubeugen. 


Welche Verfahren empfehlen sich auf anderen Böden?
Auf schweren Böden spart die Mulchsaat mit Scheibeneggen oder Grubbern, bei der die Reste von Vor- oder Zwischenfrüchten eingearbeitet werden, Kosten und Zeit. Die Direktsaat ohne Bodenbearbeitung ist bei trockenen Böden geeignet, um Wasserverlust vorzubeugen.

Wann sind kombinierte Geräte sinnvoll?
Auf Flächen mit geringem Potenzial muss das Verhältnis von Aufwand und Ertrag stimmen: Maschinen, die eine Bearbeitung des Bodens in einem Arbeitsgang mit Aussaat und Düngen verbinden, sind ideal.

Teile diesen Artikel

Journalist

Katja Deutsch

Weitere Artikel